animal.press - die tier-reporter / Zu 4000 Tierstorys / Wunder des Lebens / 0015 Der Marienkäfer

Marienkäfer

#68716   
Marienkäfer
Das Wunder des Lebens Die wunderbare Wandlung des himmlischen Marienkäfers Es gibt Tiere, über die gehen die Meinungen der Menschen auseinander: Der eine mag Hunde, der andere lieber Katzen, viele mögen keine Spinnen oder Schlangen, andere lieben und halten sie als Haustier… Doch es gibt ein Tier, das jeder mag. Und zwar weltweit! Die Rede ist vom Marienkäfer. In verschiedenen Regionen Deutschlands auch als Herrgottskäfer und Himmelsmiezchen bekannt, in England als Ladybug, was dem Käfer der Muttergottes entspricht, in Frankreich als Gotteskäfer, in Schweden ist er Marias Schlüsselmagd, in Russland ist „Kalinka“, das Marienkäferchen Kosename und Titel eines bekanntenVolkslieds. Hübsch ist er, harmlos für uns, nützlich als Schädlingsbekämpfer im Garten – und er dürfte der älteste Glücksbringer der Menschheit überhaupt sein. Fand sich doch in einer Höhle in Südfrankreich ein aus Mammut-Elfenbein geschnitztes Marienkäferamulett. Das hatte eine Bohrung für den Faden, mit dem es ein Steinzeitmensch vor mehr als 20000 Jahren um den Hals trug. Doch was für ein Tier ist Kalinka? Die Lebensgeschichte ist ein kleines Naturwunder. Denn das Käferchen vollzieht in seiner Entwicklung eine wunderbare Wandlung, hat als ausgewachsenes Tier keine Spur von Ähnlichkeit mehr zu dem Wesen, das er einmal war, als er aus dem Ei schlüpfte. Nach der Paarung im Frühling macht sich das Weibchen auf die Suche einer passenden Wiege für die Ei-Ablage. Zehn bis 60 winzige Eier plaziert sie unter Blättern, in den Ritzen von Rinde oder sonst einen geschützten Ort. Sobald die Temperatur über zwölf Grad liegt, entwickeln sich die Larven innerhalb einer Woche so weit, dass sie schlüpfen können. Keine leichte Geburt. Obwohl sie von Mutter Natur mit einem scharfen Eizahn an Kopf und Rücken ausgestattet sind, dauert es eine Stunde, bis sich so eine Larve aus der dünnen Eihaut gepellt hat. Nur ein Kenner sieht jetzt, dass aus dem unscheinbaren, ein bis zwei Millimeter kleinen Würmchen mit sechs Stummelbeinchen mal ein hübscher Marienkäfer werden wird. Je nach Wetter, Temperatur, Art und Nahrungsangebot dauert die weitere Entwicklung der Larve ein bis zwei Monate. In dieser Zeit futtert so eine kleine „Raupe Nimmersatt“ rund 3000 Blattläuse und Spinnmilben. Was sie als Schädlingsbekämpfer besonders bei Gärtnern beliebt macht. Die Larvenhülle wird bei so viel Futtern natürlich bald zu eng. Sie wird im Lauf der Entwicklung drei bis viermal gewechselt. Dann heftet sich die Larve am Hinterende mit einem Klebesekret fest an eine Pflanze. Und umgibt sich mit einer festen Hülle, die aussieht, wie eine Mumie. Nach etwa einer Woche ist die Wandlung vollzogen. Dann schlüpft aus der starren Mumie ein fast fertiger Marienkäfer. Jetzt dauert es nur noch wenige Stunden, bis die Farben glänzen und die Flügel so viel Festigkeit gewonnen haben, dass der kleine Käfer auf der Spitze eines Ästchens oder Halmes erstmals die Flügel ausbreitet und sich in den Himmel erhebt. Zum weiteren Vernichten von Schädlingen – und zur Suche nach einem Partner, mit dem sicher gstellt wird, dass sich das Wunder der Wandlung von Ei, Larve, Puppe bis zum fertigen Himmelskäferchen immer wieder aufs Neue vollzieht. Infokasten Sieger mit Punkten Die Familie der Marienkäfer ist nahezu weltweit verbreitet. Farben reichen von Schwarz über Rot bis zu Gelb. Die Anzahl der Punkte gibt nicht – wie viele glauben – das Alter in Jahren wieder. Jede eigene Art hat ihre Punktzahl, die zeitlebens unverändert bleibt. Es gibt 2-, 4-, 5-, 6- Punkt Marienkäfer. Die Zahlenreihe reicht bis zum 24-Punkt Käfer. Nicht wundern, wenn Ihnen mal ein Marienkäfer ganz ohne Punkt über den Weg läuft. Auch solche gibt’s in der Natur.


Mehr von dieser Rubrik
Wunder des Lebens
Marienkäfer
Marienkäfer004
Marienkäfer002
Wunder des Lebens: Der Marienkäfer
Marienkäfer026
Marienkäfer006
Marienkäfer007
Marienkäfer008
Marienkäfer009
Marienkäfer
Marienkäfer021
Marienkäfer019
Marienkäfer015
Marienkäfer
Marienkäfer005
Marienkäfer010
Marienkäfer011
Marienkäfer013
Marienkäfer014
Marienkäfer
Marienkäfer016
Marienkäfer017
Marienkäfer018
Marienkäfer020
Marienkäfer022
Marienkäfer023
Marienkäfer024
MarinkäferMDa01
Marienkäfer029
Marienkäfer030
Marienkäfer031
Marienkäfer032
Marienkäfer033
Marienkäfer034
Marienkäfer035
Marienkäfer036
Marienkäfer037
>
<