animal.press - die tier-reporter / Zu 4000 Tierstorys / Schmidts Tierleben / Schmidts Tierleben

G009 Wanderfalter

#148242   
G009 Wanderfalter
Festival der Wanderfalter ©animal.press Von Claus Schmidt Im Frühjahr machte Sascha Meier eine bedeutende Entdeckung: Ein riesiger Nachtfalter, der in seinem Garten in Plauen im Vogtland den Tag verschlief, entpuppte sich als Windenschwärmer. Dessen eigentliche Heimat liegt in Afrika und dem noch ferneren Madagaskar. Doch gelegentlich zieht dieser prächtig gefärbte, bis zu 13 Zentimeter große Schmetterling mal vereinzelt aber auch in Scharen zu uns. Der Windenschwärmer gehört zu den Wanderfaltern, die zwischen Winter- und Sommerquartier oft weite Strecken zurück legen. Der Windenschwärmer ist ein richtiger Überflieger, der mit einer Reisegeschwindigkeit von 80 km/h über Mitteleuropa bis nach Skandinavien ziehen kann. Beschreibungen des exotischen Besuchers in Deutschland gehen bis ins Mittelalter zurück und in Abständen von 10 bis 20 Jahren gibt es regelrechte Masseninvasionen, die für den Raum Plauen erstmals in den Jahren 1693 und 1719 berichtet wurden. Wenn Sie also demnächst ein ziemlich großes flatterndes Flugobjekt sehen, könnte es sich um einen Windenschwärmer aus dem fernen Afrika handeln. Wenn das Unbekannte Flugobjekt vor Ihren Balkonpflanzen in der Luft zu stehen scheint und im Schwirrflug eher an einen Kolibri als einen Schmetterling erinnert, dürfte es sich dabei um ein Taubenschwänzchen handeln. Dieser große Schwärmer ist eigentlich im Mittelmeerraum zu Hause. Doch die Klimaerwärmung lockt den einstigen Exoten inzwischen alljährlich in unsere nördlichen Gefilde. Allerdings sind unsere Winter so kalt, dass seine Raupen und Puppen sie hier nicht überstehen. Jedes Taubenschwänzchen, das wir hier zu Gesicht bekommen, ist also ein weit gereister Sommergast. Ganz sicher werden wir aber auch in diesem Sommer weitere Wanderfalter bei uns treffen, die so wie Zugvögel alljährlich über die Alpen zu uns kommen. Zu den regelmäßigen Gästen, die im Frühjahr über die Alpen zu uns ziehen, gehören zum Beispiel Distelfalter und Monarch. Erstaunlich die Leistung der zarten Gebilde: So ein Wanderfalter kann auf Tagesstrecken von 130 Kilometer bringen. Erstaunlich widerstandsfähig ist auch der Zitronenfalter. Während viele der zarten Blütengäste die meiste Zeit ihres Lebens als Raupe und Puppe zubringen, lebt der Zitronenfalter ein ganzes Jahr als ausgewachsener Schmetterling. Die kältesten Winter verbringt er schutzlos an einem Zweig oder Halm, wo er sich einschneien und einfrieren lässt. Ein Frostschutzmittel im Körper verhindert, dass er dabei Schaden nimmt. Nach Windenschwärmer und Taubenschwänzchen steht nun ein weiteres fliegendes Juwel vor unserer Tür. Es ist der afrikanische Monarch-Schmetterling, dem die südafrikanische Postverwaltung sogar eine eigene Briefmarke widmete. Etwas spät vielleicht, denn der Monarch vom Schwarzen Kontinent hat auch ohne die Post schon längst persönlich seine Reise in den hohen Norden angetreten. Bis nach Frankreich hat er es bereits geschafft, jetzt setzt er an zum Flug an über den Rhein. Und vielleicht noch in diesem Sommer wird er in den deutschen Blumenkästen und Gärten an den Geranien knabbern. Diese Balkonpflanze, die aus seiner Heimat stammt, ist nämlich seine Leibspeise. Zu Hause und unterwegs. g009 unter der Nummer g009 sind alle im Text genannten Schmetterlinge


Mehr von dieser Rubrik
Rückkehr der Elche
Kasuare   auf die Bäum
Katzenmusik ist der Hi
Wie der Weihnachtsmann
Feldhamster
s3571 Schule der Gepar
Ungewöhnliche Nistplätze
Feldhamster
Schildkrötennachwuchs
Au weia Safari
Gorilla Doktoren
s088 Hausgeburt bei Gepard
s136 Kroko zum Knutschen
Im Pool mit Adler O.
Katze als Wasserratte
Cooper und wie er die
Igel-Hospital
Flippe Cacique sagt Danke
Smaragdeichsen
Greenlizard
Wessis und Ossi Smarag
Die Haselmaus
Waldrapp Projekt
Waldrapp Projekt
Grauhörnchen
Gähn
G011 Wildkatzen
G012 Fuchs   der trickreich
G009 Wanderfalter
G008 Wildschweine
Türkei
Wüstenfuchs
Tierparadies Spanien
Tierparadies Kroatien
Tierparadies Italien
Tierparadies Griechenland
s422
Rettung für Raritäten
Frösche auf der Intens
Spanische Luchse
Hund jagt Hai
Mekong Delfine
Und plötzlich war ich
Rettung fürs Zwergwildschwein
Rueckkehr der Geier
Desman
Vernarrt in Nerz
Arbei mit Schildkröten
Wera im Dorf der 1 000
Handaufzucht Papageien
Dingo freund in Australien
Rückkehr der Löwenäffchen
Rettungs für die Löwenäffchen
Waisenhaus für Faultie
Rätsel Schnabeltier
Rätsel Schnabeltier
Retterin der Wombats
Eclectus -Das Rätsel der Rot-Grünen Papageien
Krabeninvasion auf den Weihnachtsinseln
Dschungelcamp der Orang Utans
Arbeit mit Pavianen in
Mutter der Paviane
Delfin Flüsterin
s037 a Delfine Südsee
Hilfe für den Göttervogel
Heim für Brasiliens Faultiere
Flipper von Monkey Mia
Thailands tauchende Affen
Eine Arche für den Teufel
s265a Hilfe für Papageitaucher
s048
Schwanenklinik
Vogelwilde Wellensittiche
s006 Nasenaffen
s079 a Flughunde Station
Hilfe für Babyflughund
Eisbären Churchill 062
s273 a
s273 b Komdodo Waran
s049 Tanz der Lemuren
Tanz der Lemurenanimal
Hausschwein 02
Die Hecken WG
g005 Maikäfer
Spechte Zimmerleute des Waldes
Feldhamsters Erntezeit
Auwald
Text Wattenmeer
Heideleben
Gartenteich
Tierische Angeber
Kaiserstuhl
Sächsische Schweiz
s420 Rügen
Unteres Odertal
NP Bayerischer Wald
Im Reich der märkische
Text Alpen
Hochmoor
Text Kiesgrube
>
<